Home Menu Search

Die Geschichte der Filmmusik

Wenn Sie etwas über die Geschichte der Filmmusik erfahren möchten, empfehle ich Ihnen die dreiteilige BBC Doku-Reihe “Sound of Cinema: The Music that Made the Movies” aus dem Jahr 2013. Der Filmkomponist und Autor Neil Brand führt den Zuschauer durch die Geschichte der Filmmusik und jede der drei Episoden dauert ca. 1 Stunde. Sie sind thematisch in drei Bereiche gegliedert: “The Big Score” erzählt vom Beginn des pompösen und orchestralen Sounds des Kinos in den 30-er Jahren und von der Auswirkung der romantischen Klassik des 19. Jahrhunderts die Max Steiner und Erich Wolfgang Korngold auf den Kinofilm. In der Episode “Pop Goes the Soundtrack” erzählt Neil Brand weiter von der Entwicklung der Filmmusik in den 1960-er Jahren und den Einflüssen der Popmusik im Film, und im dritten Teil “New Frontiers” wird die technologische Entwicklung und dessen Einsatz und Auswirkung auf die Musik und den Sound im Film erörtert. 

In allen drei Episoden werden zahlreiche Beispiele gezeigt und viele lebende Filmkomponisten kommen zum Wort – Neil Brand schaffte mit diesem Werk eine einfache, aber sehr präzise Analyse von verschiedenen Einflüssen der Komponisten, die den Hollywoodsound so maßgeblich geprägt haben und vor allem den Filmen zu ihrer Einzigartigkeit und Erkennbarkeit verholfen haben, beginnend mit Steiner und Korngold, Bernhard Hermmann, Lalo Schifrin, John Barry bis Hans Zimmer. 

Während meiner Recherchen über die Geschichte der Filmmusik, stolperte ich fast zufällig über diese großartige Dokureihe und die möchte ich euch wärmsten empfehlen.


Youtube: Sound of Cinema The Music that Made the Movies, Teil 1

Youtube: Sound of Cinema The Music that Made the Movies, Teil 2

Youtube: Sound of Cinema The Music that Made the Movies, Teil 3